Berkemann - Tradition, Innovation und beste QualitätDas 1885 in Hamburg von Schuhmachermeister Heinrich Berkemann gegründete Gewerbe entwickelte sich zu einem der erfolgreichsten deutschen Unternehmen. Schon 1903 stellte der Firmengründer auf der Hamburger Schuhmacher-Fachausstellung die erste serienmäßig hergestellte orthopädischen Einlage vor, mit der er der erste Fußbrückenlieferant der Welt wurde. Mit technischer Begabung und kaufmännischem Geschick führten die Brüder Walter und Hans ab 1923 das Unternehmen ihres Vaters durch die Weltwirtschaftskrise und schwierigen Nachkriegsjahre.

Die Holzlatschn von Berkemann ist jedem Bundesbürger bekannt.In den 50er-Jahren wurde Berkemann zu einem Teil des deutschen Wirtschaftswunders. Die als „Holzklepper“ bekannte Originalsandale erwies sich als einer der Kassenschlager der Firmengeschichte, in der schwedische Prinzessinnen, deutsche Olympioniken und viele andere Prominente posierten. Auch der für gutes Fußklima sorgende Toeffler, mit seiner dicken Sohle aus leichtem Pappelholz, wurde ab 1964 zu einem hundert­tausend­fach verkauften Klassiker.

Berkemann im Dienste der GesundheitMit den Kern­kompe­tenzen Tradition, Innovation und bester Qualität für ganzheitliches Wohl­be­finden ist das Unter­nehmen weiter für die Zukunft gerüstet. Der Komfort Ihrer Füße steht bei Berkemann weiter­hin im Mittel­punkt, was sich in der breiten Produkt­palette zeigt, die neben Gesund- und Bequem­schuhen verschiedenste Druckschutz-Produkte für Ihre Fußgesundheit anbietet.

weiterlesen...

Berkemann


Berkemanns Produkte zur Druckentlastung helfen bei verschiedenen Beschwerden, die durch Überlastung oder falsches Schuhwerk auftreten. Das können unangenehme Druckstellen oder Verhornungen sein, die durch zu enge Schuhe verursacht werden. Aber auch eine Schiefstellung der Großzehe sollte möglichst schnell behandelt werden, da sie sich leicht entzündet und meist auch noch Auswirkungen auf die benachbarten Zehen hat (Krallenzehe oder Hammerzehe) und auch der Auslöser von Hühneraugen sein kann.

Auch Ihre Füße brauchen WellnessLassen Sie sich dazu von Ihrem Podologen/Podologin beraten, die Ihren Füßen sicherlich tägliche Massagen und Gymnastik empfehlen werden. Füße sind Schwer­arbeiter die uns durch das tägliche Leben tragen und oft nicht die Aufmerksamkeit erhalten, die sie verdienen. Befreien Sie Ihre Füße von einengenden Schuhwerk, wann sich dazu die Möglichkeit bietet und gönnen Sie ihnen eine Pflege – ein erfrischendes Fußbad, eine Massage mit einem wohltuenden Pflegemittel … oder lassen Sie sich von einem lieben Menschen ihre Vitalpunkte aktivieren

weiterlesen...
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten